Mit Teppichen das Eigene Zuhause Gestalten

Vielen Kunden fällt es schwer sich vorzustellen, wie ein antiker Perserteppich im eigenen Zuhause wirken wird. Während manche noch immer einen klassischen oder kolonialen Einrichtungsstil pflegen, in den sich ein Orientteppich zweifelsfrei nahtlos einfügt, gestalten immer mehr Menschen ihre Räumlichkeiten sehr modern.

Ein minimalistischer Stil mit klaren, geraden Linien und wenigen Farben ist stilgebend für die Gegenwart. Manch ein Kunde wohnt in einem ehemaligen Fabrikloft. Doch auch in einer solchen Umgebung lässt sich ein antiker Läufer oder Vorleger sehr gut integrieren. Denn schnell werden Sie merken, dass die warmen Farben und Muster Ihren modern eingerichteten Räumlichkeiten eine Sanftheit verleihen können, die ohne Teppich nicht möglich gewesen wäre. So wird aus einem Teppich für einen Raum schnell mehr – viele Kunden merken dann nämlich, dass den anderen Räumen etwas fehlt.
Die Wahl des passenden Stückes ist in jedem Fall immer wichtig, egal wie Ihr Einrichtungsstil sich darstellt. Dabei geht es nicht darum, den passenden Teppich nur anhand von ‚harten‘ Kriterien wie Stil und Farbe auszuwählen. Am besten wird das Stück Ihnen letztlich gefallen, wenn es Ihnen wirklich zusagt. Es gibt mehrere Annäherungsweisen, welche Ihnen helfen können, an diesen Punkt zu kommen.

Zum einen können Sie einen Orientteppich anhand Ihrer eigenen Stilvorlieben auswählen. Viele Kunden bevorzugen Teppiche aus einer bestimmten Epoche, Stilrichtung oder Gegend. Gerne versuchen wir dann, genau das Stück dieses Stils zu finden, das Ihre Räume zum Strahlen bringen wird. Auch Sammler, die gerade erst anfangen, sich mit Orientteppichen zu beschäftigen, können mit etwas Hilfe und Wissen meist schnell die eigenen Vorlieben herausfinden.
Eine andere Möglichkeit besteht darin, den Raum für sich sprechen zu lassen. So kann man gut einen Teppich finden, der ideal mit den Möbeln, der Architektur und anderen vorhandenen Textilien und Einrichtungsgegenständen harmoniert.

Dabei lohnt es sich, ein besonderes Augenmerk auf eventuell vorhandene Kunstobjekte im Raum zu werfen. Der Orientteppich sollte möglichst mit diesen harmonieren, schließlich stellt auch er selbst ein Kunstobjekt dar. Ein modernes Heim mit klaren Linien und Werken von Künstlern wie Klee oder Kandinsky beispielsweise harmoniert meist sehr gut mit Dorfteppichen aus dem 19. Jahrhundert, wie Bakshaish-, Serapi- oder Heriz-Teppichen. Diese sind selbst mit nur wenigen, abstrakten Bildern versehen und passen sich daher gut in eine minimalistische Umgebung ein. Impressionistische Kunst hingegen harmoniert sehr schön mit antiken Kirman-Laver-Teppichen, da auch diese eine feine Detailtreue aufweisen.

Andererseits kann aber auch der Stilbruch reizend sein: Gerade sehr minimalistisch und kühl eingerichtete Wohnungen können von einem detailreichen, farbigen Orientteppich oder Läufer sehr profitieren und erhalten eine lebenswerte und einladende Wärme.

Auch der Zeitpunkt, zu dem Sie sich für Ihren Teppich entscheiden, kann einen Unterschied machen: Wenn Sie die Möglichkeit haben, möchten Sie vielleicht schon während des Baus oder der Planungsphase Ihres neuen Heimes eine gestalterische Linie festlegen. Die zukünftigen Teppiche können dabei eine bedeutende Rolle spielen. Auch wenn Sie ein Haus erwerben und von Grund auf neu einrichten, können Sie regelrecht auf den passenden Teppichen aufbauen.
Viele Sammler letztlich kaufen Ihre Teppiche aber für einen meist schon vollständig eingerichteten Wohnsitz. Dann können Orientteppiche auch dabei helfen, Ihre Räumlichkeiten miteinander zu verknüpfen. Gerade in Herrenhäusern und geschichtsträchtigen Familienbauten waren oft mehrere Generationen an der Gestaltung der Inneneinrichtung beteiligt. Viele mögen auch einfach die Abwechslung, und so kann nachher jeder Raum einen sehr eigenen Stil aufweisen. Mit den richtigen Teppichen verweben Sie Ihre Räumlichkeiten zu einem zusammengehörigen Heim!